Social Media Shitstorm: Echte mediale Bedrohung oder Sturm im Wasserglas?

Der Social Media Shitstorm wird zwar etwas euphemistisch gern als “Empörungswelle” übersetzt, aber eigentlich empfinden die Betroffenen genau das, was das englische Wort so treffend auf den Punkt bringt: einen Sturm aus Sch***e. Es handelt sich um ein relativ neues Phänomen im Internet, das mit dem Aufkommen und der verstärkten Nutzung sozialer Netzwerke einhergeht, an der doch die Unternehmen gerade nicht mehr vorbeikommen. Sie müssen überall präsent sein, eine Facebook Page ist ebenso Pflicht wie die Einbindung in Xing, Linkedin oder Google Plus, Twittern gehört zum Social-Media-Geschäft wie beim traditionellen Kaufmann das Klingeln.

Gastautor Björn Tantau

Gastautor Björn Tantau


Continue reading

Der Google +1 Button: Das neue Social Media Tool

Google +1 Button

Seit März 2011 gibt es den Google Plus One (+1) Button bereits für englischsprachige Suchergebnisse auf google.com, auf google.de seit Ende Juni. Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Social Media Tool? Und welchen Einfluss hat es auf das Ranking einer bestimmten Webseite bei Google-Suchergebnissen? Ist der +1 Button relevant für Online Reputation Management?

Die erste Frage lässt sich relativ leicht beantworten: Der Google +1 Button ist das Pendant zum Like Button von Facebook. Durch einen Klick können User ein Suchergebnis oder eine bestimmte Webseite weiterempfehlen. Außerdem können User sehen, welche Seiten oder Suchergebnisse Personen aus demselben sozialen Netzwerk (Freunde) bereits weiterempfohlen haben. Ganz im Sinne der Facebook Likes wird also erkenntlich, wer was ebenfalls geliked hat. Continue reading

Online Reputation für Autoren

Online Reputation für Autoren

Auch wenn viele Blogger es nicht wahrhaben wollen: Der beste Weg, sich selbst als Experte zu etablieren, ist immer noch ein Buch zu schreiben. Dieser These nachgehend habe ich Thomas Kilian, den Autor des Buches Der Igel-Faktor, erfolgreiche Neukundengewinnung im Internet, interviewt und ihm einige Fragen zum Zusammenhang zwischen Reputation und Autorendasein gestellt.

Thomas Kilian ist Geschäftsführer von Thoxan und Autor des Igel-Faktors.

Thomas Kilian ist Geschäftsführer von Thoxan und Autor des Igel-Faktors.

- Interview Anfang -

Hallo Thomas. Magst du dich einmal für meine Leser vorstellen, bevor wir zum eigentlichen Thema kommen?

Gerne, Malte – ich bin Thomas Kilian, 32 Jahre, seit zehn Jahren glücklich verheiratet, bislang keine Kinder, aber einen Golden Retriever. Ich leite die Internetagentur Thoxan GmbH in Löhne (Ostwestfalen) und bin zum Online-Marketing gekommen wie die Jungfrau zum Kinde. Eigentlich wollte ich mal Journalist werden, habe Germanistik und Amerikanistik studiert (Magister-Abschluss), aber schon während des Studiums angefangen, Websites zu bauen. Zunehmend wurden auch die Themen Suchmaschinen-Optimierung und Social Media wichtig, so dass ich 2009 ein Buch über die Neukunden-Gewinnung im Internet geschrieben habe. Zurzeit gibt es wieder einen Umbruch bei uns, wir steigen als Agentur aktiv in den Online-Handel ein und haben vor kurzem mit Filz-Geschenke.de einen Online-Shop für moderne Filz-Produkte gestartet. Continue reading

Facebook Pinnwand Optimierung

Das Logo der Mayo Kliniken.

Weltweit beginnen mehr und mehr Unternehmen sich Präsenzen im Social Web zu sichern. Besonders beliebt (speziell in den USA) ist dabei natürlich eine Facebook Page. Doch viele selbsternannte Social Media Experten im Auftrag dieser Firmen richten einfach nur eine Seite ein und beginnen sie mit Inhalten zu füllen ohne sich wirklich Gedanken über Vor- und Nachteile der möglichen Layouts zu machen. Ein großes Risiko stellt in meinen Augen die Facebook Pinnwand (Wall) dar. Was bei falschen Einstellungen passieren kann musste jetzt die Mayo Clinic erfahren. Continue reading

Behörden, Google & soziale Netzwerke

Das Logo des Internal Revenue Service (kurz IRS).

Steuerhinterziehung ist in den USA, genau wie hierzulande, ein großes Problem. In den Staaten hat die Steuerbehörde (IRS) ein neues Mittel zur Bekämpfung von Steuerhinterziehung und Schwarzarbeit entdeckt: Das Internet!

Neben Google benutzen die Fahnder auch Social Media Portale um Steuersündern auf die Schliche zu kommen.  Die Behörde sucht nach Informationen zu Umzügen, beruflichen Erfolgen und finanzieller Angeberei. Dabei werden die Fahnder regelmäßig fündig: Continue reading

Google Sidewiki und Online Reputation

Das Google Sidewiki Logo.

Während des ersten Tages der DMEXCO, am 23. September 2009, hat Google ein neues Feature names Sidewiki gelauncht. Mit Sidewiki ist es möglich, Kommentare zu beliebigen Websites zu veröffentlichen. Der ein oder andere “Experte” ist schon ausgezogen um zu verkünden, dass wir es mit einem völlig neuen Feld des Online Reputationsmanagements zu tun haben. Dieser Panikmache kann ich mich jedoch nicht anschließen. Continue reading

Footballspieler löscht Twitter Account wegen NFL Reglementierungen

Chad Johnson in seinem Bengals Trikot.

Chad Johnson in seinem Bengals Trikot.

Der NFL Spieler Chad Javon Ochocinco (der eigentlich Chad Johnson heißt und wegens seiner Trikotnummer 85 Chad Ocho Cinco genannt werden möchte) hat letzte Woche bekannt gegeben, dass er seinen Twitter Account wegen zu strenger Reglementierungen der NFL löschen wird.

Chad auf Twitter

Chad ist seit Mai 2009 auf Twitter und hat in dieser Zeit mehr als 150.000 Follower sammeln können, womit er zu den Top 500 Twitterati zählt. Viel Aufmerksamkeit konnte der Wide Receiver dadurch erregen, dass er nach einer Schulterverletzung des Spielers Tom Brady twitterte, mit diesem gesprochen zu haben und dass alles OK sei.

Noch brisanter war die Meldung über die Vertragsunterschrift des Spielers Andre Smith, welche erst einen Tag später offiziell bestätigt wurde. Continue reading

Immer mehr Arbeitgeber schnüffeln in sozialen Netzwerken

Laut einer aktuellen Studie aus den USA prüft fast jeder zweite Arbeitgeber Kandidaten für einen Job in sozialen Netzwerken durch. Damit ist die Pflege der eigenen Profile im Internet mitlerweile ebenso wichtig, wie vernünftige Bewerbungsunterlagen und angemessenes Auftreten im Vorstellungsgespräch.

Im Juni 2009 befragte Harris Interactive im Auftrag von CareerBuilder.com 2.667 HR-Manager und kam zu folgenden Ergebnissen.

45 Prozent der Firmen schauen sich Bewerber in sozialen Netzwerken an. Das sind doppelt so viele wie im letzten Jahr. Weitere 11 Prozent planen, soziale Netzwerke in den Einstellungsprozess zu integrieren. Continue reading

Bei Facebook über Boss gelästert

Unangemessenes Verhalten im Internet, speziell in sozialen Netzwerken, hat schon einige Leute ihren Job gekostet. Doch den eigenen Boss öffentlich zu beleidigen, wenn er auf der Freundesliste steht, ist an Dummheit kaum noch zu überbieten. In diesem Fall hat der Boss sogar innerhalb von fünf Stunden reagiert und die Dame rausgeschmissen.

Ein Screenshot der Beleidigungen auf Facebook.

Ein Screenshot der Beleidigungen auf Facebook.

Via the next web.

Computer-Virus zerstört deinen Ruf im Netz

Eine Foto aus dem Blog von Janet Aronica.Du glaubst du kennst alle Gefahren für deinen Ruf im Netz? Von unseren eigenen Spuren in Foren, Blogs und Social Networks bis zu Aussagen Dritter über uns rechnen wir mit allem. Doch wer hätte gedacht, dass ein Computer-Virus den Ruf einer Person zerstören kann? Ich jedenfalls nicht. Bis ich diese Geschichte von Janet Aronica las.

Janet Aronica ist ein aktive Teilnehmerin des Web2.0. Sie hat ein Blog und unterhält aktive Accounts bei flickr, LinkedIn, Twitter, tumblr und vielen anderen Diensten. Da Janet bald mit ihrem Studium fertig sein wird, hat sie im November 2008 ihren Namen gegoogelt um zu sehen welche Resultate ein Personaler über sie bei Google finden wird.

Zunächst fand sie die üblichen Resultate: Social Media Accounts, Zeitungsartikel aus ihrer Zeit als Journalistin, Resultate von Schwimmwettkämpfen und Laufzeiten. Zeichen eines aktiven, sportlichen Lebens, in dem sie schon viel erreicht hat. Nur das Resultat auf Platz 5 passte nicht ins Bild. Continue reading

Software Reputation

Das Logo von Textbroker Uncover

Die Überschrift mag etwas verwirrend klingen aber gemeint ist folgender Fall: Ich habe im August einen ziemlich negativen Bericht über das Tool UN.CO.VER von Textbroker geschrieben. Es handelte sich um die Version 0.9 (Beta) und da ist es natürlich ok, wenn es einige Bugs gibt.

Viele Firmen hätten jetzt gesagt scheiß auf Lorm, müssen wir halt nachher ein paar Testberichte und Meinungen anderer Blogger kaufen. Das mag zwar manchmal funktionieren, geht aber auch gerne mal nach hinten los. Wie man mit solcher Negativ-PR richtig umgeht weiß man bei Textbroker zum Glück ganz genau. Continue reading

Social News Report September 2008

Mein Artikel Wie viel Traffic bringen Yigg, Webnews & Co wirklich? vom Januar diesen Jahres zählt zu den meistgelesen hier im Blog. Da ich im September wieder ein bisschen aktiv in der deutschen Social News Szene war habe ich diesmal nicht die Werte pro Frontpage-Platzierung sondern die absoluten Trafficdaten ermittelt, die mir die Portale gebracht haben.

Außerdem habe ich die Daten mit dem Traffic verglichen den die gleichen Artikel von Foren und Fun-Seiten bekommen haben. Continue reading

Schüler wegen MySpace Profil suspendiert

 Das Logo von MySpace mit dem Slogan

Ein Richter in Pennsylvania (USA) hat entschieden, dass es für eine Schule Ordnung ist zwei Schüler der achten Klasse wegen eines MySpace Profils über ihren Schuldirektor zu suspendieren. Das Urteil besagt, dass die Bürgerrechte der Studenten nicht verletzt wurden, obwohl sie für Verhalten bestraft wurden, welches außerhalb des Schulgeländes stattgefunden hat.

Das ganze hat im März 2007 stattgefunden, als bei MySpace ein Profil von James McGonigle, dem Schulleiter der Blue Mountain Middle School, auftauchte. Sein Name wurde im Profil nicht genannt, dafür aber Beruf und Foto (von der offiziellen Schulwebsite). Continue reading

Japanische Mädchen haben einen virtuellen Freund bei Webkare (Einsamkeit 2.0)

Die 4 virtuellen Jungs aus Webcare.

In Japan gibt es einen neuen Trend namens Webkare. Webkare ist eine Mischung zwischen einem Social Network und einem Dating Simulator und richtet sich ausschließlich an Frauen. In nur 5 Tagen haben sich 10.000 Mitglieder angemeldet und für 3,5 Millionen Seitenaufrufe gesorgt.

Das Konzept ist in Japan ein riesiger Erfolg. Nach der Anmeldung ist Frau man Mitglied eines Social Networks und gleichzeitig Nutzer eines Dating Simulators im Comicstil. Ziel ist es, mit einem der vier Anime Charaktere (den Stars der Seite) zusammen zukommen. Continue reading

5 Jahre Gefängnis für YouTube Video

Anthony HarrocksAnthony Horrocks muss wegen eines YouTube Videos mindestens fünf Jahre ins Gefängnis. Der Pseudo-Gangster hat ein Video, welches ihn mit zwei halbautomatischen Waffen zeigt, bei YouTube veröffentlicht und bekam daraufhin Besuch von der Polizei.

Der 20 Jahre alte Brite filmte sich mit dem Handy beim Laden der Waffen bevor er mit einer Cross-Maschine durch die Gegend fuhr. Continue reading

3 WordPress URL Probleme die du noch nicht kanntest

Das Logo des Blog-Systems WordPress.Nachdem ich gestern die Problematik doppelter URLs von WordPress in Zusammenhang mit Mister Wong angesprochen habe will ich euch nun die Lösung des Problems präsentieren. Diese Schritte beziehen sich auf WordPress in der Version 2.3, sollten aber für fast alle Versionen mehr oder weniger identisch sein. Außerdem können die Zeilenangaben aufgrund vorhergehender Veränderungen an eurer und meiner WordPress Installation abweichen. Continue reading