Reputationsmanagement

Unter der Online Reputation versteht man die Summe aller Inhalte sich im Internet zu einem Namen, einer Firma oder einem Produkt finden lassen.

Da kein Mensch jedes im Web veröffentliche Dokument kennen kann verlassen wir uns bei unseren Recherchen auf Suchmaschinen Diese zeigen jedoch keine repräsentative Auswahl positiver und negativer Bewertungen an sondern versuchen die Suchergebnisse nach ihrer Wichtigkeit und Relevanz zu sortieren.

An diesem Punkt treten Online Reputations-Manager auf den Plan. Sie bereinigen die ersten Ergebnisse der großen Suchmaschinen von Inhalten die sie oder ihr Produkt in ein negatives Licht rücken indem sie ihnen gegenüber positiv und neutral gesinnte Seiten auf die vorderen Plätze bringen.

Reputationsmanagement für Firmen

Reputationsmanagemet empfiehlt sich nicht nur zur Bekämpfung einer Schmutzkampagne (Beispiel Sue Scheff) sondern auch als Präventivmaßnahme um peinliche Inhalte (Beispiel Dell) gar nicht erst an die Öffentlichkeit gelangen zu lassen.

Reputationsmanagement für Privatpersonen

Mit dem wissen, dass 30% aller Personalchefs ihren Namen vor dem Vorstellungsgespräch bei einer Suchmaschine eingeben und sich anhand der Ergebnisse ein erstes Bild von ihnen machen sollte jedem Menschen klar sein, dass die Chancen auf einen guten Job mit einer schlechten Internet Reputation massiv absinken.

Aber auch Angestellte in sicheren Arbeitsverhältnissen können sich nicht der Tatsache verwehren, dass jede zehnte Firma Mitarbeiter wegen Äußerungen im Internet entlassen hat.