Google Sidewiki und Online Reputation

Das Google Sidewiki Logo.

Während des ersten Tages der DMEXCO, am 23. September 2009, hat Google ein neues Feature names Sidewiki gelauncht. Mit Sidewiki ist es möglich, Kommentare zu beliebigen Websites zu veröffentlichen. Der ein oder andere “Experte” ist schon ausgezogen um zu verkünden, dass wir es mit einem völlig neuen Feld des Online Reputationsmanagements zu tun haben. Dieser Panikmache kann ich mich jedoch nicht anschließen.

Was ist Sidewiki eigentlich?

Eine gute Erklärung liefert dieses Video:

Kurz Zusammengefasst:

Surfer können über die Google Toolbar eine Sidebar öffnen, in der Kommentare von anderen Nutzern zur aktuell besuchten Seite erscheinen, und natürlich auch selbst Kommentare abliefern. Dabei muss sich jeder User über ein Google Profil identifizieren und einzelne Kommentare können als hilfreich oder nicht-hilfreich bewertet werden.

Sidewiki am Beispiel von Google.com

Sidewiki am Beispiel von Google.com

Warum ist Google Sidewiki für meine Reputation egal?

  1. (Un)Zugänglichkeit
    Die Inhalte von Sidewiki sind nur über die Google Toolbar mit maximaler Home-Phone Einstellung zugänglich. Schon die Toolbar selbst verwenden nur wenige Surfer. Zieht man dann noch diejenigen ab, die nicht jede aufgerufene Seite an Google senden wollen, wird die Reichweite verschwindend gering.
    Sowohl das Einstellen als auch das Abrufen der Inhalte ist also nur eine sehr kleinen Gruppe von Menschen möglich.
  2. Reine On-Demand Informationen
    Ein Surfer findet die Sidewiki Kommentare nur, wenn er explizit danach sucht. Sie tauchen nicht in der Google Suche auf und im Browser blinkt keine Lampe, die auf viele negative Kommentare hinweist.
  3. Reputation
    Google versucht einzelnen Profilen und deren Kommentaren eine Reputation zuzuordnen. Was passiert also, wenn sich ein unzufriedener Kunde bei Sidewiki anmeldet um seine Hasstiraden ohne Mehrwert loszulassen? Sie werden mangels Historie seines Account vermutlich nie angezeigt.
  4. Webmaster Bonus
    Als Betreiber einer Website, kann man sich den obersten Kommentar reservieren. Eine Anleitung dazu gibt es im folgenden Video:

Möglichkeiten

Trotz der von mir aufgezeigten Mängel sollte man Sidewiki nicht ganz aus den Augen verlieren. Genau wie Search Wiki ist es eine interessante Technologie von Google, die primär darunter leidet, dass sie zu wenig genutzt wird. Durch die geringe Nutzerbasis ist es nämlich extrem einfach die Bewertungen zu manipulieren. Genug Zeit und die richtige Technologie vorausgesetzt.

Langfristig würde ich Sidewiki in Googles Plan einordnen eine Art Netz über das ganze Internet zu werfen und mit Hilfe von Surfern semantische und andere Daten über möglichst viele Inhalte des WWW zusammenzutragen.

16 thoughts on “Google Sidewiki und Online Reputation

  1. Pingback: Google tötet Sidewiki, das Kommentare einst revolutionieren sollte | Basic Thinking

  2. Ich schließe mich der Meinung von Peter an ..oft nur viel blabla und zudem die Frage glaube ich alles was ich lese?
    Meine Meinung bilde ich mir halt am liebsten noch selber ;)

  3. Ich finde es gut was google da wieder aufgestellt hat und habe respekt vor dem Konzernriesen. Die andere Sache ist jedoch was die so mit Userdaten anstellen und das Google einfach zuviel weiß..Meinermeinung nach..

  4. danke für die info, eine anmerkung: sidewiki ist (nun) auch ohne toolbar via bookmarklet oder noch besser addon benutzbar

    was mich mal interessieren würde:

    können auch gruppen gebildet werden in sidewiki? es geht darum nur ausgewählten personen zugriff auf eigene kommentare zu geben um zb websiteanalysen zu tätigen.
    oder gibt es andere apps?

    vielen dank:)

  5. Es stimmt, momentan gibt es noch einige Einschränkungen für die weite Verbreitung der Randnotizen – dazu würde ich (noch) auch die Verknüpfung mit einem Google-Konto zählen. Die Zahl der Toolbar-User steigt allerdings offenbar recht schnell: Gerade vor zwei Wochen hat Google die Nutzerzahl vage mit “einigen hundert Millionen” angegeben (siehe http://www.pcadvisor.co.uk/news/index.cfm?RSS&NewsID=3211249).

    Es ist gut vorstellbar, dass auch Google Sidewiki demnächst einen Tipping Point erreicht und verstärkt für Kommentierungen deutschsprachiger Seiten genutzt wird. Das hätte dann schon Auswirkungen auf den ersten Eindruck, den ein Unternehmen mit seiner Seite erzielt.

  6. “Die Inhalte von Sidewiki sind nur über die Google Toolbar mit maximaler Home-Phone Einstellung zugänglich.”

    Noch. Zumindest in Chrome wird sidewiki in einiger Zukunft wohl auch ohne Toolbar funktionieren. Ich sehe da doch die Gefahr, dass es als Spielzeug für die Herabsetzung der Reputation von Wettbewerbern oder als Instrument für gezieltes schön- oder schlechtreden von eigenen Produkten bzw. der Produkte des Wettbewerbs (ähnlich dem Rezensions-Missbrauch bei den Kundenbewertungen eines großen Online-Versandhandels) entdeckt wird.

  7. Pingback: Google Sidewiki, SEO & LSO « rankingCHECK Blog

  8. Teil ich Deine Meinung, was ich noch hinzufügen würde:
    Sidewiki ist nicht gleich Produkt Rezension (Buch, Hotel …), denn eine Webseite viel komplexer und unter verschiedenen Kriterien bewertet werden kann. Sidewikis lesen sich sehr nach Fragmenten und werden vermutlich durch andere Nutzer nicht als hilfreich oder interessant empfunden.
    Daher denke ich, dass ihre Reichweite beschränkt bleibt.

  9. Pingback: Google Sidewiki « Neuerungen « Online-Ich.de

  10. Pingback: Wie man Google Sidewiki für sich nutzen kann | Hotel Newsroom

  11. Hello Malte,

    Please, first excuse the fact that I am writing in English. Though we do monitor for companies online in German and provide German dashboards, I myself have to still take some classes ;)

    I wanted to say thank you for writing such a comprehensive article about the Google SideWiki. Our co-founders were also at DMEXPO and since we monitor for online reputation purposes, this particular innovation was a novelty. Like you pointed out, it is still a new technology and there will be a lag in the adoption of it by Internet users, but it will be an interesting tool that, like with any social media tool, provides risks and opportunities for companies online.

    Best regards,
    Michelle
    @Synthesio

  12. Pingback: » Google Sidewiki und eine kleine Research

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>