Optimierung für die Suche im Social Graph auf Facebook

Facebooks Social Graph Suche

Seit Facebook die Facebook Graph Search angekündigt hat, fragen sich viele Unternehmen, wie sie dafür sorgen können, in der Facebook Suche gefunden zu werden. Dies ist, insbesondere aus ORM-Sicht, ein berechtigtes Anliegen, dem ich mich in diesem Artikel widmen möchte.

Da es noch kaum Erfahrungen mit der neuen Graph-Suche gibt, müssen wir uns auf zwei Dinge verlassen: offizielle Tipps von Facebook und die Herleitung von Faktoren, die aus algorithmischer Sicht sinnvoll sind.

Was ist die Facebook Graph Search?

Die neue Graph-Suche von Facebook könnte in Zukunft insbesondere für lokale Suchanfragen und Empfehlungen (und somit auch für Unternehmen mit ortsgebundenen Angeboten) äußerst relevant werden.

Aktuell ist die Graph Search nur für eine limitierte Anzahl von Facebook-Nutzern freigeschaltet.

Wie kann ich mich für die Suche in Social Graph anmelden?

Anmeldung für die Warteliste zur Betaversion der Social Graph Suche von Facebook

Anmeldung für die Warteliste zur Betaversion der Social Graph Suche von Facebook

Unter https://www.facebook.com/about/graphsearch kannst Du Dich auf die Warteliste der Betaversion setzen lassen. Achtung: Aktuell werden nur Nutzer freigeschaltet, die Facebook in der Sprache “Englisch (US)” verwenden.

Welche Rankingfaktoren gibt es?

Die Ergebnisse der Suchen sollen laut Facebook auf einer Kombination mehrerer Faktoren basieren. Wenn ich eine Suchanfrage stelle, berücksichtigt Facebook primär die folgenden Dinge:

  1. Welche Informationen hat ein Unternehmen (hier immer in Form einer Unternehmensseite) über sich angegeben?
  2. Welche Informationen hat ein Unternehmen geshared?
  3. Wie bin ich mit dem Unternehmen über Freunde, Likes, Check-Ins, Freunde von Freunden, Likes von Freunden, Check-Ins von Freunden usw. verbunden?

Brauche ich eine Unternehmensseite?

Auch wenn eine Unternehmensseite einen enormen Vorteil in der Graph Search bringt, ist sie nicht zwingend notwendig. Es reicht bereits, wenn ein Unternehmen (bzw. eine Filiale) von einem Nutzer als “Ort” angelegt wurde.

Eine McDonalds-Filiale als Ort auf Facebook

Eine McDonalds-Filiale als Ort auf Facebook

Ein Beispiel für einen Ort ohne eigene Unternehmensseite ist der McDonalds in der Weseler Straße in Münster (direkt bei mir um die Ecke). Obwohl McDonalds keine explizite Unternehmensseite für diese Filiale angelegt hat, verfügt sie über 77 Likes, über 2000 Check-Ins und aktuell sprechen 10 Menschen über sie.

Laut Facebook werden mindestens die folgenden Ergebnis-Typen in der Graphensuche berücksichtigt:

  • Personen
  • Seiten (auch Unternehmensseiten)
  • Anwendungen (Apps)
  • Orte
  • Gruppen
Die aktuelle Facebook-Suche

Schon die aktuelle Facebook-Suche mischt Ergebnisse von Personen, Seiten, Orten, Gruppen, Anwendungen, Veranstaltungen und Musik.

Es ist davon auszugeben, dass Facebook es ähnlich handhaben wird wie Google mit seiner Universal Search. Für eine Suchanfragen wie “Steak essen in Berlin” werden bevorzugt Seiten und Orte gerankt, für “deutsche Rapper leider geil” eher Musik und für “iPhone Homebanking” Anwendungen.

Wie werde ich auf Facebook suchen können?

Facebook will verschiedene Typen von Suchanfragen ermöglichen. Zum Beispiel “Autowerkstätten, die meine Freunde besucht haben”. In diesem Fall wären offensichtlich Check-Ins meiner Freunde ein fundamentaler Rankingfaktor. Oder “Computerfachgeschäfte, die meinen Freunden gefallen”; dominanter Rankingfaktor: Likes meiner Freunde.

Natürlich sind auch einfachere Suchanfragen (s.o.) möglich!

Konkrete FGSO-Tipps

Zu diesem Zeitpunkt gibt es nur wenige konkrete Tipps für die Facebook Graph Search Optimization:

1. Gestaltung der Unternehmensseite

Über die Unternehmensseite hast Du die volle Kontrolle und solltest sie auch nutzen. Wähle die folgenden Punkte mit Bedacht:

  • Name
  • Kategorie
  • Vanity-URL
  • Inhalte im About-Teil
  • Adresse (bei lokalem Bezug)

2. Soziale Interaktion mit den Fans

Bisher wurden soziale Interaktionen mit Fans provoziert, um Viralität und Reichweite zu erzeugen. Um in der neuen Graphsuche zu glänzen, ist es wichtig nicht nur viele Menschen zu erreichen, sondern die richtigen.

Gib Deinen Fans einen Grund, sich bei Dir einzuchecken und Deine Inhalte zu Liken.

Insbesondere Facebook Offers könnten eine gute Möglichkeit sein, um die soziale Vernetzung einer lokalen Unternehmensseite zu stärken. Aber auch Gutschein-Aktionen im Groupon-Stil, mit denen in kurzer Zeit viele Kunden in den Laden gelockt werden (was hoffentlich zu ein paar Check-Ins führt), können sich lohnen, wenn dadurch das Ranking in der Graphsuche dauerhaft verbessert wird.

3. Gezielte Ansprache von Influencern

In meinem Vortrag über die Gefahren von Social Media habe ich ab Folie 126 einen kleinen Social Engineering Angriff auf Magdeburger Studenten demonstriert. Wie man in den Slides sieht, ist es möglich, mit kostenlosen Tools innerhalb weniger Minuten lokale Influencer auf Facebook zu identifizieren.

Das folgende Diagramm zeigt die 1000 Nutzer einer Facebook-Gruppe für Studenten der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft an der Otto-von-Guericke-Universität. Die x-Achse zeigt die Anzahl der Freunde, die ein Nutzer innerhalb dieser Gruppe hat und die y-Achse zeigt die Anzahl der Studenten, für die dieses Merkmal gilt.

Verteilung von Nutzern nach Anzahl ihrer Freunde innerhalb einer lokalen Facebook Gruppe

Verteilung von Nutzern nach Anzahl ihrer Freunde innerhalb einer lokalen Facebook Gruppe

Wie man sieht, haben die Top 5 Influencer in dieser Gruppe 450, 160, 155, 145 und 140 Freunde innerhalb der Gruppe. Ich könnte als Restaurant diesen fünf jetzt via Facebook-Nachricht einen Gutschein “Mittagessen für 2 Personen inklusive Getränke” schicken und das ganze damit begründen, dass ich mein Restaurant unter Studenten bekannter machen möchte. Wenn Influencer Nummer 2 mit 160 Freunden in der Gruppe darauf eingeht UND sich eincheckt, habe ich bei mindestens 160 Studenten einen Rankingvorteil für Suchen der Form “Restaurants, die meine Freunde besucht haben”.

Auf Facebook gibt es sehr viele lokale Gruppen, die man für diese, mit minimalem Aufwand mögliche, Influencer-Identifizierung nutzen kann.

Wie hast Du das gemacht?

Wie gesagt: Es ist wirklich kinderleicht. Wenn Interesse besteht, dann werde ich dazu eine bebilderte Schritt für Schritt Anleitung anfertigen. Interesse bitte via Kommentar oder auf einem der diversen Social-Kanäle erzeugen.

Genau so etwas wollte ich übrigens auf der Campixx live als Workshop vormachen. Das Interesse daran war aber quasi Null gewesen. Unter Umständen ändert sich das ja jetzt mit Einführung der Graph Suche…

Facebook Suche auf Bing

Der folgende Screenshot stammt aus einem Blogartikel von Bing und zeigt, wie eine Websuche auf Facebook aussehen wird.

Die Websuche von Facebook mit Ergebnissen von Bing

Die Websuche von Facebook mit Ergebnissen von Bing

Bei Websuchen gibt Facebook die Ergebnisse in zwei Spalten aus.

  • Die Suchergebnisse von Bing stehen in der linken Spalte und sind mit sozialen Informationen von Facebook angereichert (u.a. Anzahl der Likes für jedes Ergebnis).
  • In der rechten Spalte werden zum Suchbegriff passende Facebook-Inhalte angezeigt.

Eine Optimierung für die Graph Search kann sich also doppelt lohnen, wenn man damit auch eine Universal Search Integration bei Bing bekommt.

Zukunft von SEO für die Social Graph Search?

Matt McGee prophezeit, dass sich sowohl SEOs als auch Social Media Marketer auf die soziale Graph-Suche von Facebook stürzen werden. Martin Mißfeld geht noch einen Schritt weiter und sieht in der Suche ein Eldorado für Spammer.

Ich denke, beide Aussagen sind korrekt. Man erinnere sich nur an die frühen Tage auf Pinterest oder quasi jedem anderen Social Network, bzw. in jeder Suchmaschine mit entsprechender Reichweite: Spam funktioniert immer.

Wer über neue Facebook-Suche informiert bleiben möchte, darf mir gerne auf Twitter folgen (Achtung, ich habe einen neuen Account und viele von euch folgen noch meinem alten!). Ich werde dort in den nächsten Monaten wieder aktiver über Social Media, Social Network Analysis und verwandte Themen schreiben.

22 thoughts on “Optimierung für die Suche im Social Graph auf Facebook

  1. Pingback: Freunde finden reicht nicht mehr aus - Facebook Graph Search

  2. Pingback: Germany & Search: January 2013 Edition - State of Search

  3. Ein wirklicher toller Artikel, danke vielmals! Ich muss gestehen: Ich hatte das bisher eher halb auf dem Schirm. Die Tipps werden sicher Anwendung finden.
    Gruß nach Münster,
    Alexander Richter

  4. Pingback: Facebook Graph Search – nur keine Hektik » Social Media Marketing Blog

  5. Respekt, das ging wirklich schnell. Im Grunde treffen die genannten Optimierungen doch schon seit Längerem zu, oder? Natürlich kann man jetzt durch die neue Suche in Facebook erst richtig dir Früchte der Arbeit tragen :-)

    Grüße,
    Christian

    • Ja Christian, neu ist davon in der Tat kaum etwas. Aber die Identifikation und Beeinflussung von Influencern lohnt sich jetzt noch mehr, da man nicht nur vom einmaligen viralen Effekt profitiert, sondern langfristig ein besseres Ranking bei Suchanfragen von Kontakten des jeweiligen Influencers bekommt. Ähnlich wie die +1 Votes bei Google!

  6. Pingback: I like shooting up meth with my closest friends: Facebook Graph Search | Seouxindianer's SEO Blog

  7. Dieser Artikel gefällt mir, auch weil das Thema ja noch ganz frisch ist. Ich finde ihn Plus-Gut und werde daher auch einen Tweed drauf lassen. Runderhum scheren werde ich ihn zudem auch noch, und ein Ping sollte da auch drin sein. Beste Grüße und weiter so Herr Lorm.

  8. Pingback: Neue Facebook Suche “Graph Search”, mehr als interne Suche? › gh consulting - gordian hense

  9. Hallo Herr Landwehr,

    mit großem Interesse habe ich ihren Beitrag gelesen und interessiere mich sehr für ihren Social Engineering “Trick” an der Uni Magdeburg, da ich als Onlineshop-Betreibe gerne die Influencer meiner Zielgruppe analysieren würde.

    Vielen Dank für Ihre Mühe,
    Christoph Assmann

    • In vielen B2B-Bereichen kann ich mir durchaus vorstellen, dass Facebook relevant ist. Wenn ich zum Beispiel einen Webdesigner suche, dann wäre die Suche Webdesigner, die meinen Freunden gefallen denkbar und sinnvoll, da ich viele berufliche Kontakte habe:

      Ähnlich wird es auch in anderen Branchen sein: Wer viel networkt (Einkäufer, Vertriebler, Chefs, usw.), hat auch viele berufliche Kontakte in sozialen Netzwerken. Und diese Crowd für Suchanfragen wie die oben von mir beschriebene zu nutzen, halte ich für sehr relevant.

  10. Danke für die übersichtlichen Infos. Nachdem ich gerade dabei bin, meine “Unter Segeln” Fanpage aufzubauen, ist mir das ein wertvoller Input!

    Bin immer wieder von deinen vielen SEO-Tipps und Tricks begeistert!

  11. Pingback: Facebook stellt neue “Suche im Social Graph” vor

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>