3 WordPress URL Probleme die du noch nicht kanntest

Das Logo des Blog-Systems WordPress.Nachdem ich gestern die Problematik doppelter URLs von WordPress in Zusammenhang mit Mister Wong angesprochen habe will ich euch nun die Lösung des Problems präsentieren. Diese Schritte beziehen sich auf WordPress in der Version 2.3, sollten aber für fast alle Versionen mehr oder weniger identisch sein. Außerdem können die Zeilenangaben aufgrund vorhergehender Veränderungen an eurer und meiner WordPress Installation abweichen. Continue reading

Die besten Feedicons und warum sie so wichtig sind

Grosses RSS FeediconEin Ziel welches fast alle Blogs gemeinsam haben ist Leser zu binden. Und das geht dank Feedtechnologien wie RSS und Atom mittlerweile fast automatisch. Wenn also die Inhalte stimmen und auch an der Präsentation nichts auszusetzen ist aber die Zahl der Stammleser nicht steigt, woran kann das liegen? Häufig an schlecht eingebundenen Feedicons.

Kein Blogger sollte sich auf das kleine orange Symbol oben rechts in der Adressleiste des Browsers verlassen. An prominenter Stelle im Blog sollte ein Feedicon platziert werden. Doch was tun, wenn das Standard im Design der Seite untergeht oder einfach nicht ins Farbschema passt? Abhilfe schaffen diese… Continue reading

Die 142 beliebtesten Twitter Clients

Das Twitter.com LogoDer Microblogging Dienst Twitter hat seit seinem Start im Oktober 2006 einen phänomenalen Start hingelegt und ist mitlerweile so populär, dass US Präsidentschaftskandidaten das Tool ebenso nutzen wie Universitäten.

Aktuell wurde ein Test durchgeführt um zu untersuchen welche Programme die Twitteraner nutzen um ihre bis zu 140 Zeichen langen Nachrichten zu verschicken.

Der Test

Die Daten stammen aus einer aktuellen Analyse des Read Write Web und berücksichtigen die Daten von 37.248 Tweets aus einem Zeitraum von 24 Stunden. Alle 60 Sekunden wurden die 20 aktuellsten Tweets aus der Twitter API abgegriffen. Falls es weniger als 20 neue Tweets gab wurden nur die neuen berücksichtigt, bei mehr als 20 Tweets pro Minute sind einige unter den Tisch gefallen. Dennoch dürfte die Datenbasis groß genug sein um repräsentative Ergebnisse zu bekommen. Continue reading

Live Blogging auf Konferenzen

Live Blogger am SchreibtischAuch wenn ich mich nie fürs Live Blogging auf Meetings und Konferenzen begeistern konnte (was sich eventuell mit BarCamp Ruhr ändern wird), will ich allen angehenden Live Bloggern ein paar Ratschläge an die Hand geben.

Warum live bloggen?

Eventblogging darf nicht mit permanentem Liveblogging a la Twitter verwechselt werden. Beim Livebloggen geht es darum, Informationen von einem Event innerhalb kürzester Zeit online zu stellen und zu Hause Gebliebenen das Gefühl zu geben dabei zu sein und nichts zu verpassen. Professionelles Livebloggen von der richtigen Veranstaltung kann sich sehr positiv auf die eigene Bekanntheit auswirken und wird häufig mit zahlreichen Links belohnt. Zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang auch die neue Eventblogging-Gruppe auf Yigg, welche diese Art des Bloggens in Deutschland zu mehr Popularität verhelfen wird.

Continue reading

Wie man 300.000 Besucher an einem Tag bekommt

Ryan Durk hat es geschafft mit einer neuen Website an nur einem Tag 300.000 Besucher zu bekommen. Er hat eine gute Gelegenheit erkannt und seine Idee perfekt umgesetzt. Wie er dabei vorgegangen ist wird hier verraten.

Vor fast genau 25 Jahren, am 1. Januar 1983, wurde das ARPANET, der Vorläufer des Internet, auf das Transmission Control Protocol/Internet Protocol (kurz TCP/IP) umgestellt. Um dieses Ereignis zu feiern sah das Google Logo am 01.01.2008 so aus:

Google Doodle TCP IP Continue reading

100+ Quellen für kostenlose Bilder

flickr LogoEgal ob Hobby-Webmaster, professioneller Webdesigner oder Suchmaschinenoptimierer. Jeder Text den wir online stellen und jede Seite die wir gestallten lässt sich mit einem kleinen Trick aufpeppen: Bilder!

Doch woher bekommt man kostenlose, lizenzfreie Fotos und Bilder die man auf der eigenen Homepage verwenden kann? Wer das Risiko abgemahnt zu werden sucht kann sie sich aus der Google Bildersuche nehmen. Einfacher und ganz legal geht es mit diesen 117 Seiten mit Stock-Fotos. Continue reading

Wie du deine Technorati Autorität steigern kannst

Dieser Beitrag richtet sich an alle Blogger die ihre Autorität bei der Blog-Suchmaschine Technorati steigern wollen. Der Tipp lässt sich auf fast jedes aktive Weblog anwenden und setzt keinerlei technisches Know How voraus.

Die Technorati Authority und der Rank
Technorati LogoSeine Authority erklärt Technorati als die Anzahl der Blogs die in den letzten 6 Monaten auf dein Blog gelinkt haben. Es wird dabei nur die Anzahl der unterschiedlichen Blogs und nicht die pure Anzahl der Links gemessen.
Anhand der Autoritäten der einzelnen Blogs wird dann der Technorati Rang errechnet. Auf Platz 1 steht das Blog mit der höchsten Autorität, usw.

Die Idee
Technorati Autorität Technorati kennt mit 112.800.00 (113 Millionen) zwar einen Großteil der Blogosphäre aber eben doch nicht jedes Blog. Daher kann es vorkommen, dass ein Link von einem kleinen Blog gar nicht erst gefunden wird. Aber auch Links von großen Blogs können mal verloren gehen.

Unser Ziel ist es, diese Links zu finden und Technorati auf sie aufmerksam zu machen. Continue reading

Sinneswandel bei Delta Air Lines

Queen of Sky Delta Air Lines wandelt sich in der Blogosphäre vom Saulus zum Paulus.

Das Unternehmen war Ende 2004 in die Kritik geraten nachdem es der Stewardess Ellen Simonetti wegen ihres Blogs Queen of Sky gekündigt hatte. In ihrem Blog hat die König der Lüfte über ihre Arbeit als Flugbegleiterin berichtet und die Beiträge mit Bildern aus ihrem Arbeitsumfeld gespickt. Die Geschichte ist sogar zu einem Buch (Diary of a Dysfunctional Flight Attendant: The Queen of Sky Blog bei Amazon) verarbeitet worden.

In den vergangenen drei Jahren scheint sich im Management von Delta Air Lines rumgesprochen zu haben, dass Blogs gut fürs Geschäft sein können und so ging vor einer Woche das Corporate Blog Under the Wing online.

Laut eigener Aussage wird das Blog uns nicht nur unter den Flügel sondern auch hinter die Kulissen führen und über interne Abläufe und das Arbeitsleben der Angestellten berichten.

Mit Beiträgen wie Delta iMix on iTunes zeigt das Unternehmen ganz deutlich, dass es im Web 2.0 modernen Internetzeitalter angekommen ist. Direkt über Appels Musikangebot iTunes kann man sich eine Playlist der auf den Flügen gespielten Songs runterladen und sie auf Wunsch auch gleich für 99 Cent pro Song erwerben. Continue reading

Corporate Blogs für die Public Relations Reputation

Corporate Blogs sind eine wunderbare Möglichkeit zur Ergänzung ihrer PR Strategie.

Doch es gibt eine goldene Regeln: Lassen sie nicht die Werbetexter bloggen. Ein Blog mit sterilen an Pressemitteilungen erinnernden Texten hat in der Blogosphäre keine Chance!

Kopieren sie nicht ihre Promotion Kampagne 1 zu 1 ins Blog sondern erläutern sie Hintergründe und liefern sie weiterführende Informationen. Der Schreibstiel sollte persönlicher sein und mit einem einfach Call-To-Action gespickt sein welcher zur Interaktion führt, zum Beispiel durch Kommentare.

Welche Ziele hat ein Corporate Blog?

Das primäre Ziel eines Corporate Blogs ist natürlich das eigene Ansehen zu steigern. Doch nicht nur Reputation und Glaubwürdigkeit.

Durch das direkte Feedback aus den Kommentaren der Besucher lassen sich wertvolle Rückschlüsse darauf ziehen was die Kunden interessiert und welchen Ideen für zukünftige Angebote sie aufgeschlossen gegenüber stehen.

Dazu kommt die Möglichkeit Stellung zu aktuellen Diskussionen zu beziehen.

Fassen wir also zusammen, wir können…

  1. unsere Reputation verbessern.
  2. Kunden zur Interaktion bewegen.
  3. Feedback für aktuelle und geplante Produkte gewinnen.
  4. weiterführende Informationen veröffentlichen.
  5. auf Kritik reagieren und auf positive Berichte hinweisen. Continue reading

Wie der Abschiedsbrief eines Bankmanagers das Ansehen von JP Morgan in den Dreck zieht

Auch JPMorgan Chase & Co, die zweitgrößte Bank der USA (weltweit Platz 9) mit einem Jahresumsatz von mehr als 50 Milliarden Dollar, ist vor einer Schmutzkampagne nicht sicher.

Denn einer der 168.000 Mitarbeiter hat der Bank ein nettes Abschiedsgeschenk hinterlassen. Jay Rodriguez hat seine Abschiedemail in der die komplette Konzernspitze und viele seiner Vorgesetzten ihr Fett wegbekommen in den New Yorker E-Mail Verteiler von JPM eingespeist und einige Empfänger haben die Mail weitergereicht so dass sie jetzt die Runde durch die Blogosphäre macht. Continue reading